ZUSAMMENSPIEL - gemeinsam mehr erreichen!

ZUSAMMENSPIEL ist ein Modellprojekt, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie leben! Umgesetzt wird es vom RAA Hoyerswerda / Ostsachsen e.V. in Kooperation mit dem RAA Sachsen e.V.  Mit heterogenen Eltern-Kind-Gruppen ist es an KiTas und anderen Einrichtungen der Familienbildung in den Landkreisen Bautzen und Görlitz verortet. Bis Ende des Jahres 2024 soll es an 20 dieser Institutionen etabliert sein.

Angesprochen werden primär Kinder im Alter bis 3 Jahre sowie deren Eltern. Weiterhin richtet sich das Projekt an Fachkräfte und Führungskräfte der benannten Einrichtungen. Eltern und Kinder haben die Möglichkeit, durch dieses wöchentliche Begegnungsangebot in angenehmer Atmosphäre Hemmnisse abzubauen, von Mehrsprachigkeit zu profitieren und Vielfalt zu erleben. Auf diese Weise wird ein tolerantes, diversitätsorientiertes Miteinander von klein auf gefördert.

 

Partizipationsmöglichkeiten innerhalb der Familie aber auch im Kontext zwischen Familien und KiTas werden ebenfalls beleuchtet und erweitert. Fachkräfte, Leitungen und Eltern entwickeln gemeinsam Ansätze zur Stärkung von Teilhabe, demokratischer Handlungskompetenz und inklusiver Organisationsentwicklung in ihrer Einrichtung, wobei ihre spezifischen Bedarfe, Herausforderungen und Ressourcen berücksichtigt werden. Dadurch können sich Eltern stärker mit der Einrichtung identifizieren, zeigen mehr Bereitschaft, sich hier zu engagieren und die Zufriedenheit bei allen Beteiligten steigt.

 

Bei der Umsetzung der praktischen, niedrigschwelligen Lerneinheiten kommen themenspezifische Materialien, welche speziell für die Alters- und Zielgruppe entwickelt werden, zum Einsatz. Die inhaltlich-methodisch ausgerichteten Bausteine werden durch zahlreiche Angebote und Informationen in unterschiedlichen Formaten ergänzt. Hierdurch wird der Methodenkoffer, welcher den Einrichtungen kostenlos zur Verfügung gestellt wird, stetig erweitert. Somit kann ein ganzheitlicher Zugang zu einem grundlegenden Demokratieverständnis auch unter dem Gesichtspunkt des Transfers ermöglicht werden.

Die Gruppentreffen werden in der Regel von je zwei, zumeist ehrenamtlichen, Elternbegleiter*innen angeleitet, die zuvor durch projekteigene Schulungen qualifiziert wurden. Schwerpunkte liegen auf einem, dem Entwicklungsstand angepassten, Erlernen demokratischer Ansichten und wertschätzender Verhaltensweisen und zum anderen auf den integrierten Inhalten des Sprachbildungsprogrammes „Griffbereit“. Somit fließt der Aspekt der Förderung von allgemeiner kindlicher Entwicklung im Alter von eins bis drei wie auch die Stärkung der Familiensprache(n) durchgängig ein. ZUSAMMENSPIEL hat zudem durch die regionalen Gegebenheiten insbesondere die sorbische Sprache und die kulturellen Einflüsse im Blick.

Im engen Austausch mit den Projektreferentinnen können Bedarfe rückgemeldet, Gelingensfaktoren festgehalten und gruppenspezifischen Herausforderungen begegnet werden. Zudem können somit Anpassungen des eigens entwickelten Curriculums vorgenommen werden.

 

Projektbeschreibung in leichter Sprache

ZUSAMMENSPIEL ist ein Angebot für Gruppen.

In den Gruppen sind Eltern mit ihren Kindern.

Sie treffen sich in Kitas.

Dort lernen sie gemeinsam etwas.

Das ist freiwillig.

Es sollen immer mehr Gruppen werden.

Erst gibt es nur Gruppen in Hoyerswerda.

Später gibt es auch Gruppen im Land-Kreis Bautzen.

Dann gibt es noch Gruppen im Land-Kreis Görlitz.

Das dauert bis zum Jahr 2024.

 

Es geht um Sprachen.

Die Kinder lernen neue Wörter.

Sie sprechen deutsch oder eine andere Sprache.

Die Eltern üben mit ihren Kindern.

Sie spielen dabei viel.

 

Über Demokratie reden sie auch.

Demokratie bedeutet:

Jeder Mensch ist wichtig.

Jeder kann etwas gut.

Das ist Wert-Schätzung.

Alle sind gleich.

Alle sind freundlich zueinander.

Keiner geht schlecht mit einem anderen um.

Das ist Respekt.

Kinder dürfen in der Familie etwas entscheiden.

Eltern dürfen in der Kita etwas entscheiden.

Das ist Beteiligung.

 

Es gibt für jede Gruppe Anleiter.

Sie sind freiwillig dort.

Man nennt sie Elternbegleiter.

Sie kommen zu uns.

Wir geben Schulungen.

Das ist Unterricht.

Hier lernen sie mehr über Sprache und Demokratie.

Sie kommen auch zu Treffen.

Dort sprechen sie über ihre Arbeit.

Wir geben dann Hilfe.

Sie bekommen von uns Material.

Das erarbeiten wir.

So wird es immer mehr.

Es soll zu den Gruppen passen.

 

Man kann uns gerne anrufen:

Stephanie Ludwig
01525 - 9729701

oder

Heike Thomasius
01525 - 9729689

 

Man kann uns eine E-Mail schreiben:

ludwig@raa-hoyerswerda.com

oder

heike.thomasius@raa-sachsen.de

 

Man kann uns Post schicken:

RAA Hoyerswerda / Ostsachsen
Industriegelände Str. B Nr. 8
02977 Hoyerswerda


 

Barrierefreiheit

Das Projekt „Gemeinsam mehr erreichen! Ressourcenorientierte Elternaktivierung zur Stärkung kindlicher Kompetenzen und eines demokratischen Gemeinwesens“ im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie leben! ist bemüht, die vorliegende Internetseite barrierefrei zugänglich zu machen. Rechtsgrundlage sind das Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) in seiner aktuell gültigen Fassung.
Wir überprüfen und testen weiterhin die Barrierefreiheit. Sollten Ihnen Mängel hinsichtlich der Barrierefreiheit auffallen, so bitten wir Sie darum, uns diese mitzuteilen – vielen Dank!

Diese Erklärung wurde am 17. März 2022 erstellt.